Der Studiengang Bachelor of Arts Digital Philology

Sie interessieren sich für Sprache und Literatur, für Geschichte und Kultur? Aber auch für digitale Kommunikation, eBooks, Software, Internet und neue Medien?

Der im Wintersemester 2015-16 startende Bachelor of Arts Studiengang Digital Philology verbindet genau diese beiden Interessensgebiete! Er bietet Studierenden eine spannende und zukunftsorientierte Kombination von Kompetenzen aus den etablierten philologischen Teilgebieten Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft mit Theorien und Methoden der digitalen Verarbeitung von Texten. Sie analysieren und interpretieren Sprache und Kommunikation, literarische und nicht-literarische Texte aller Epochen mit Schwerpunkten Deutsch und Englisch und bedienen sich dabei etablierter hermeneutischer Verfahren in Verbindung mit digitalen Techniken der Korpus- und Computerlinguistik. Sie tragen zur Erforschung und zum Erhalt des kulturellen Erbes bei, indem Sie sich mit der Analyse und der Publikation von Texten, Bildern und Artefakten in Verlagen, Bibliotheken, Archiven und Museen beschäftigen. Dabei berücksichtigen Sie traditionelle und digitale Forschungsmethoden und Publikationsmedien, wie Buch, eBook und das World Wide Web. 

In sechs Semestern erwerben Sie so aktuelle Techniken und Kompetenzen in einem technologisch avancierten Studiengang mit traditioneller Fundierung. Der Studiengang ist international, wird in deutscher und englischer Sprache unterrichtet und befördert neben fachlichen Kenntnissen auch interkulturelle und soziale Kompetenzen.
Die Technische Universität Darmstadt bietet als eine der führenden Technischen Universitäten ideale fachliche, personelle und infrastruktelle Voraussetzungen für die Digital Humanities an einem lebendigen, international vernetzten Standort.

Das Studium im Fach Digital Philology umfasst ...

  • solide philologische Grundlagen
  • Linguistik
  • Literaturwissenschaft
  • Sprachgeschichte
  • fachnahe technologische Verfahren
  • korpus- und computerlinguistische Theorien und Methoden
  • Untersuchung aktueller und historischer sprachlicher Entwicklungen
  • computerphilologische Theorien und Methoden
  • digitale Literaturwissenschaft
  • Editionsphilologie
  • Analysen auf Basis analoger und digitaler Medien
  • aktuelle Verfahren der Textanalyse
  • Techniken zur Sicherung des kulturellen Erbes
  • Umgang mit state-of-the-art Software
  • Zugang zu vielfältigen Daten und Technologien

Themen im Studienfach Digital Philology

Sie beschäftigen sich mit Texten und Sprachzeugnissen aller Art, d.h. mit der Sprach-, Literatur- und Kulturgeschichte aller Epochen und erwerben Kompetenzen im Umgang mit aktuellen Verfahren der digitalen Textanalyse und Textproduktion und berücksichtigen unterschiedliche Medien. Sie erweitern Ihre Sprachkenntnisse und Ihre interkulturellen Kompetenzen und üben die Arbeit in Teams. Ein Schwerpunkt des Studiengangs liegt auf dem Deutschen, vergleichend werden Beispiele aus anderen Sprachen, insbesondere aus dem Englischen, herangezogen. Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Im Verlaufe Ihres Studiums befassen Sie sich mit Fragen wie:

  • Wie entwickelt sich eine Sprache im Verlauf ihrer Geschichte?
  • Wie untersucht man die Entwicklung von Sprachen?
  • Wie unterscheidet sich die Kommunikation verschiedener (sozialer) Gruppen voneinander?
  • Was unterscheidet Sprachen und wie lassen sie sich klassifizieren?
  • Wie lassen sich Eigenschaften und Veränderungen von Sprache mittels digitaler Verfahren untersuchen?
  • Wie muss ein gutes Internetwörterbuch aussehen?
  • Welche literarischen Gattungen lassen sich unterscheiden?
  • Welche literarischen Epochen lassen sich identifizieren? Was sind ihre wichtigsten Merkmale?
  • Wie beeinflusst Digitalisierung die Wahrnehmung und die Rezeption von Literatur?
  • Kann man den Autor eines Textes anhand bestimmer Merkmale identifizieren?
  • Wie lassen sich Merkmale literarischer Texte mittels digitaler Verfahren untersuchen?
  • Wie können digitale Technologien vermittelt werden? Welche Rolle spielen Sie für die Zukunft der Wissens- und Informationsgesellschaft?
  • Was bedeutet wissenschaftliches Arbeiten?
  • Wie organisiere ich die Zusammenarbeit im Team?

Modulaufbau des Bachelor of Arts-Studiengangs Digital Philology

Das Bachelor-Studium vermittelt den Studierenden neben grundlegenden philologischen Kenntnissen Zugang zu zukunftsorientierten Entwicklungen in der geisteswissenschaftlichen Forschung. Die Digital Humanities-Schwerpunkte in Korpus- und Computerlinguistik und Computerphilologe sowie die Vermittlung interkultureller und interdisziplinärer Kompetenzen eröffnen den Studierenden eine Ausbildung, die sie auf vielfältige Berufsfelder oder auf einen anschließenden Master mit traditioneller oder digitaler geistes- und kulturwissenschaftlicher Ausrichtung vorbereitet. Kommunikations- und Medienabteilungen zahlreicher Firmen aller Branchen, Forschungsinstitute, Verlage sowie Kultureinrichtungen aller Art bieten ausgezeichnete Möglichkeiten, die im Rahmen des Studiengangs erworbenen Kompetenzen anzuwenden. 

Digital Philology im Joint Bachelor of Arts

Das Fach Digital Philology kann nicht nur als Mono-Fach BA studiert werden. Er kann auch als ein Fach im aus zwei Fächern kombinierbaren Joint Bachelor of Arts des Fachbereichs 02 der TU Darmstadt studiert und mit einer Reihe unterschiedlicher Fächer kombiniert werden, wobei eines der Fächer immer aus dem Fächerpektrum des Fachbereichs 02 Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften kommen muss.

Die folgende Grafik illustriert die Struktur des Faches Digital Phillology als Fach innerhalb des Joint Bachelor of Arts:

Fächer im Joint Bachelor of Arts, beispielhaft hervorgehoben hier die Kombination Joint BA Digital Philology und Geschichte:

Digital Humanities an der TU Darmstadt

Das Fach Digital Philologie ist eine der Säulen der sogenannten Digital Humanities (DH, auch 'Digitale Geisteswissenschaften'). Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität Darmstadt haben bereits vor mehr als zehn Jahren begonnen, dieses aktive Forschungsfeld auch in die Lehre einzuführen. Das Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft bietet seitdem mit dem ältesten Digital Humanities-Studiengang Deutschlands den Master of Arts Linguistic and Literary Computing an, der nun konsekutiv an den Bachelor of Arts Digital Philology anschließt und damit ein grundlegendes BA- und ein fortgeschrittenes, forschungsnahes MA-Studium in einem attraktiven Studienangebot integriert.

Digital Humanities-Forschung an der TU Darmstadt bedeutet:

Schauen Sie auch auf unserer Projekte-Seite vorbei!

Kontakt

Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft
Landwehrstr. 50a (S 4 23)
64293 Darmstadt

Telefon: +49 - 6151 - 16 57394
Fax: +49 - 6151 - 16 57411

Postanschrift
Dolivostr. 15
64293 Darmstadt

E-Mail: dhdarmstadt(at)linglit.tu-darmstadt.de
Twitter: @DHDarmstadt
Twitter: @DPhilology

DH in action

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Suche | Sitemap
zum Seitenanfangzum Seitenanfang